Patienten Info

Folgende Untersuchungsmethoden werden eingesetzt:

  • Erhebung der Krankengeschichte (Anamnese)
  • Neurologische k√∂rperliche Untersuchung
  • Psychiatrische Untersuchung und Gespr√§ch
  • EEG (Elektroencephalographie)
  • NLG (Nervenleitgeschwindigkeit)
  • EMG (Elektromyographie)
  • VEP (visuell evozierte Potentiale)
  • Ultraschalldiagnostik der hirnzuf√ľhrenden Gef√§√üe
  • Demenzaustestung

Weitere Untersuchungsmethoden

  • Die Bestimmung der Nervenleitgeschwindigkeit (NLG) dient der Suche nach dem Ort¬† und dem Ausma√ü der Nervensch√§digung. Sollten Sie einen Herzschrittmacher tragen, informieren Sie uns bitte.
  • Bei der Elektromyographie (EMG) wird eine feine, √ľber ein Kabel mit dem Messger√§t verbundene Nadel in einen Muskel eingebracht. Damit kann festgestellt werden, wie schwer gegebenenfalls eine Sch√§digung von Nerv oder Muskel ist.
  • Mit der Ultraschalldiagnostik der Adern am Hals und an den Schl√§fen (extracranielle und transcranielle Dopplersonographie, DSG und TCD) kann nach Ursachen von Durchblutungsst√∂rungen im Gehirn gesucht werden
  • Bei St√∂rungen der Konzentration und des Ged√§chtnisses besteht die M√∂glichkeit einer testpsychologischen Untersuchung.